Butterplätzchen / Butter Cookies

Butterplätzchen2

Familienrezepte, lang erprobt und von Kindesbeinen an geliebt, sind einfach die besten Rezepte, findet ihr nicht auch? Fast alle Weihnachtsplätzchen, die hier zu finden sind, fallen in diese Kategorie – schlicht und ergreifend, weil wir sie jedes Jahr machen und uns schon Wochen vorher darauf freuen. Die Butterplätzchen hat schon meine Oma so gebacken und verziert: mit Zuckerguss und den bunten runden Zuckerperlchen, nicht den länglichen Zuckerstückchen (letztere sehen bis heute irgendwie falsch für mich aus, haha). Jedenfalls gehören diese Plätzchen jedes Jahr fest zum Repertoire und ich habe mich dazu entschlossen, das Rezept heute zu posten, weil meine liebe Kollegin auf der Suche nach Weihnachtsplätzchen war, die eher „keksig“, also fester sind (im Gegensatz zu den Spitzbuben, die aufgrund der Marmelade ja immer eher etwas weicher werden, die wir aber gerade deswegen auch sehr lieben), und dann passt diese Sorte sehr gut. Es ist schwierig zu sagen, wie viele Plätzchen das Rezept ergibt, weil das sehr von der Größe euer Ausstechförmchen abhängt, aber mit zwei bis drei Backblechen voll kann man rechnen.

Family recipes, tried, tested and loved since childhood, are just the best recipes, don’t you think? Almost all Christmas cookies on here belong to this category – simply because we bake them every year and are looking forward to them weeks before. My grandma already used this recipe and made these butter cookies just like this, with sugar icing and colourful round little sugar pearls (not the elongated ones, and to this day those still look somehow wrong to me, haha). Anyway, these cookies are part of the repertoire every year and I decided to post the recipe today because my lovely colleague was looking for „cookieish“ Christmas cookies (compared to the ones with jam, whose texture is actually a little softer, but that’s why we love them), so this sort is just right for that. It’s hard to tell how many cookies this recipe makes as it depends on the size of your cookie cutters but I usually get two to three baking trays full of them.

Butterplätzchen3

Zutaten / Ingredients:

125 g Butter / 125 g butter

125 g Zucker / 125 g sugar

1 EL Vanillezucker / 1 tbsp. vanilla sugar

4 Eigelb / 4 egg yolks

abgeriebene Schale einer halben Bio-Zitrone / zest of half an organic lemon

250 g Mehl / 250 g flour

Für den Zuckerguss / for the icing:

Saft einer halben Zitrone / juice of half a lemon

ca. 6 EL Puderzucker / about 6 tbsp. powdered sugar

Außerdem / also:

Zuckerperlen / sugar pearls

Butterplätzchen4

Butter, Zucker, Vanillezucker und Eigelbe schaumig rühren, Zitronenabrieb hinzufügen. Zum Schluss das Mehl unterkneten, bis ein homogener Teig entsteht. Zu einer Kugel formen und mindestens 1 Stunde (ich mache das immer über Nacht) im Kühlschrank kühl stellen. Teig portionsweise auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und nach Belieben Formen ausstechen. Auf mit Backpapier belegte Backbleche legen. Bei 180°C (Ober- und Unterhitze) 8 bis 9 Minuten backen, bis sie leicht braun werden. Vorsicht, jeder Ofen backt ein wenig anders und die Plätzchen können nach einer Weile ganz schnell verbrennen, also ist es ratsam, sie gegen Ende der Backzeit im Auge zu behalten, bis man den Ofen etwas einschätzen kann. Plätzchen auskühlen lassen. Für den Zuckerguss den Zitronensaft mit dem Puderzucker so lange verrühren, bis ein glatter Guss entsteht. Wenn er zu flüssig ist, einfach noch etwas Puderzucker einrühren. Plätzchen bestreichen, mit Zuckerperlen verzieren.

Butterplätzchen1

Mix butter, sugar, vanilla sugar and egg yolks well, add the lemon zest. Finally knead in flour until you get a homogenous dough. Shape to a ball and cool for at least one hour (I usually leave it in the fridge over night). Roll out dough on a floured work top and cut out cookies. Put them on baking trays lined with parchment paper. Bake in oven (180°C top and bottom heat) for about 8 to 9 minutes until the go slightly brown. Be careful, every oven is different and the cookies may burn quickly after a while so it is a good idea to keep an eye on them towards the end of the baking time until you know how long it takes in your oven. Let the cookies cool. For the icing mix lemon juice and powdered sugar until you get a smooth icing. If it is too liquid, you can add some more powdered sugar. Coat the cookies and decorate with sugar pearls.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s