Mini-Sahne-Windbeutel / Mini Cream Puffs

Windbeutel2

Hallo, ihr Lieben! Hier kommt ein kleiner außerplanmäßiger Post, einfach weil Fasching ist und diese superleckeren kleinen Sahne-Windbeutel einfach so gut passen uuund weil der Beitrag für morgen schon steht und ich keine Lust habe, das wieder umzuplanen und mich mit meinem altersschwachen Laptop herumzuplagen 😉 So bekommt ihr also zwei Rezepte nacheinander, ist doch auch etwas, oder? Die Windbeutel mögen wir total gerne, nicht nur weil sie regelrecht süchtig machen, sondern auch noch sehr schnell zusammengerührt sind. Vielleicht ist es Glück, aber mit Brandteig hatten wir bisher noch nie Probleme (siehe auch hier), also keine Scheu. Habt eine schöne Zeit, helau!!

Hello, lovelies! Here’s a little unplanned post, simply because it’s carnival and these super-yummy mini cream puffs suit so well aaaand because the post for tomorrow is already done and scheduled and I just don’t have the nerve to change that, while having to trouble myself with my decrepit laptop again 😉 So you’ll be getting two recipes in a row, not bad either, is it? We really love these cream puffs, not only because they’re absolutely addictive but also because they’re totally easy and quick to whip up. Maybe we’ve been lucky so far but so far choux pastry has never been a problem (see here), so don’t be shy. Have a great time, helau!!

Windbeutel4

Zutaten für 14 Stück / Makes 14 puffs:

125 ml Milch / 125 ml milk

30 g Butter / 30 g butter

75 g Mehl / 75 g flour

15 g Speisestärke / 15 g corn flour

2 Eier / 2 eggs

Füllung / filling:

250 g Sahne / 250 g cream

1 Packung Sahnesteif / 1 package whipping cream stiffener

2 EL Vanillezucker / 2 tbsp. vanilla sugar

Windbeutel1

Backofen auf 200°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Milch und Butter in einem Topf zusammen einmal aufkochen. Topf vom Herd nehmen und das Mehl mit der Speisestärke auf einmal hineinkippen. Sofort kräftig unterrühren, bis eine Teigkugel entsteht. Zurück auf die Ofenplatte stellen und weiterrühren, bis der Topfboden einen weißen Belag bekommt. Dann den Teig in eine Rührschüssel füllen und die Eier nacheinander gründlich unterrühren. Den Teig in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und vierzehn Häufchen auf ein Backblech mit Backpapier spritzen. Mit einem Löffel die Spitzen etwas hinunterdrücken, denn sie verbrennen im Ofen leicht. Ca. 20 Minuten backen, dann herausnehmen, sofort waagrecht auseinanderschneiden und komplett auskühlen lassen.

Die Sahne kurz schlagen, dann das Sahnesteif hinzufügen. Wenn die Sahne anfängt, steif zu werden, den Vanillezucker hinzufügen und fertig steif schlagen. Mit dem Spritzbeutel die Sahne auf die ausgekühlten unteren Hälften der Windbeutel spritzen, den Deckel daraufsetzen. Wer möchte, kann noch etwas Puderzucker darüberstäuben.

Windbeutel3

Preheat oven to 200°C (top and bottom heat). Put milk and butter into a pot and give it a quick boil. Remove pot from hotplate and pour in all the flour and corn flour at once. Immediately stir vigorously until you get a dough ball. Put the pot back on the hotplate and keep stirring until there is a white coating on the bottom of the pot. Then fill the dough into a mixing bowl and mix in the eggs, on after another. Fill the dough into a piping bag with a star nozzle and pipe 14 puffs onto a baking tray lined with parchment paper. Use a spoon to press down the peaks as they burn in the oven quickly. Bake for about 20 minutes, then take them out and immediately cut them into halves horizontally. Let cool completely.

Whip the cream shortly, then add the whipping cream stiffener. As soon as the cream starts getting stiff, add the vanilla sugar. Keep whipping until it is all stiff. Pipe the cream onto the bottom halves of the puffs with your piping bag, put the top halves on top. If you like, you can sprinkle with some icing sugar.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s